Schlagwort-Archiv: vegetarische Kochbücher

“BuchGourmet” – das spezialisierte Kochbuchgeschäft jetzt online

Das einzige spezialisierte Koch-Buch-Geschäft in Deutschland, BuchGourmet in Köln, hat Laden und Versand geschlossen. Dr. Klaus Leciejewski hat die Website „BuchGourmet“ erworben. 

“Ich werde diese Website zur umfassendsten und aktuellsten Internet-Quelle für Kochbücher sowie angrenzende Bereiche weiterentwickeln”, sagt er. “Nicht alles konnte ich sofort neugestalten, aber aus meiner Sicht ist es besser, zu diesem Zeitpunkt nicht perfekt zu erscheinen, als noch weitere Monate auf die Perfektion zu warten. Dafür werde ich jede Neuerscheinung im Kochbuch-Segment und in den angrenzenden Bereichen rezensieren, um Hobbyköche umfassend und unabhängig zu informieren. Das wird nicht nur den deutschsprachigen Bereich betreffen sondern auch ausgewählte Bücher aus dem englischsprachigen Bereich sowie aus Spanien und Frankreich.”

Wer also ein Kochbuch kaufen will, aber nicht weiß, ob es den eigenen Anforderungen genügt und hält, was die PR-Texte versprechen, der kann sich bei BuchGourmet durchklicken.

www.BuchGourmet.de

Ganz einfach vegetarisch. Von Gabriele Kurz

Von ihrer Mutter Christl Kurz habe sie die Liebe zur gesunden Küche erfahren, betont Gabriele Kurz. Der Begriff “vegetarisch” sei gar nicht vorrangig gewesen. So ist es nicht verwunderlich, dass die Tochter längst zu einer internationalen Botschafterin für gesunde und vegetarische Küche geworden ist und derzeit in einem Luxushotel in Dubai ihr Wissen weitergibt. Dazwischen hat sie immer wieder Zeit, um Kochbücher zu schreiben. Keine Frage – der Apfel fällt in der Familie Kurz nicht weit vom Stamm. 

Autor Karoline Beck

Was hält uns vom Kochen ab? Genau, Zeitmangel. Diese Ausrede wird immer wieder gerne genommen, um Tüten aufzureißen und in die Mikrowelle zu stecken. Mit ihrem Kochbuch “ganz einfach vegetarisch” nimmt sich Gabriele Kurz dieses Alltagsproblems an. “Man braucht die richtigen Rezepte und die entscheidenden Tipps für Vorratshaltung und Vorbereitung. Dann geht alles blitzschnell”, lacht sie. Dann mal los, denken wir und steigen ins Kochbuch ein.

Was uns auf den ersten Blick gefällt: die vielen kleinen Tipps, verstreut wie zartes Kräutergrün. Beispielsweise darf der Gestresste statt des Einweichens der Bohnen für Bohnen-Hummus gerne gekochte Bohnen aus der Dose nehmen, stellt sie Alternativen vor, falls der fürs Rezept empfohlene Käse nicht zu finden ist, gibt auch wunderbare Ideen fürs Anrichten und Aufbewahren.

Kurz Cover

Wie inspirierend sind die Rezepte? Optisch ist Buch nicht ganz so charmant wie das Ihrer Mutter (vegan & roh, Christl Kurz), aber der Ideenreichtum ist auch hier ungebrochen. das erste Rezept, das wir daraus gekocht haben, waren “gedämpfte Gurken mit Zitronen-Minze-Vinaigrette”. So leicht wie genial. Auch “Brokkoli mit geröstetem Buchweizen und Mango” kam in der Redaktion gut an, weil so “gesund-saftig”.

Unter der Rubrik “auf die Schnelle” kommen tolle Tipps, die alltägliches Food einfach mehr aufpeppen. Statt Mozzarella mit Tomate gibt es “gebackenen Mozzarella mit Olivenstreusel und Ofentomaten”. Schmeckt ums Hundertfache besser! Wunderbar der “gebackene Kürbis-Kartoffel-Salat mit Feta-Käse und Sesam” oder die “Miso-Senf-Suppe mit Blattspinat und Limette”. Was wir pünktlich zur Spargelsaison ausprobieren werden, ist ihre Spargelsuppe mit Aprikosen und weißem Pfeffer. Eine ungewöhnliche Kombination, die uns neugierig macht. Wie so Vieles in diesem Kochbuch.

 

Sehr französisch: Meine Sonnenküche

Süße Erdbeeren und pralle Kirsche. Was das verführerische Cover verspricht, hält der Inhalt. Wunderschöne Bilder zwischen mediterranen Gärten und gedeckten Tischen unter schattigen Bäumen, Wochenmärkten und nostalgischen Bauernküchen. Autor Sabine Ruhland Man schaut es gerne an, träumt sich über Weinberge, hört das Stimmengewirr französischer Wochenmärkte. Das Kochbuch “Meine Sonnenküche” von Virginie Besancan (schon der Name ist pure Verlockung!) zeigt, wie fein französische Land- und Bauernküche sein kann. “Gelee von provenzialischem Rosé mit roten Früchten”, “Milchreis mit Lavendelblüten”, “Reissuppe mit Thymian und Zitrone”, “gedünsteter Spargel mit Ziegenfrisch-Käse-Creme” oder “pfannengerührtes Frühlingsgemüse mit grünen Gnocchi”. Leicht wie der Sommer, ungeheuer charmant. Wir haben nichts vermisst.

Meine Sonnenküche, 242 Seiten, 84 vegetarische Gerichte, Hölker Verlag, 24,95 Euro. www.shop.coppenrath.de/produkt/763/meine-sonnenkueche/ Meine Sonnenküche