Schlagwort-Archiv: vegan kochen

Vegan – die pure Kochlust. Erfrischendes Kochbuch eines jungen Schweizers

Philip Hochuli ist der Shootingstar der veganen Kochszene in der Schweiz. Jetzt ist sein zweites veganes Kochbuch fertig. Wichtig für den jungen Koch:  junge, vegane Küche mit Rezepten, die sich mit Zutaten aus dem Supermarkt einfach und schnell kochen lassen.Vegan – die pure Kochlust. 

Die Leidenschaft fürs Kochen war Grundvoraussetzung, aber nicht alleine der Grund, um sich mit veganer Küche zu beschäftigen. “Die vegane Küche bringt etwas Einzigartiges mit sich, verbindet zentrale Aspekte wie Umweltschutz, gesundheitliche Vorteile und Tierschutz ohne dass man dabei kulinarisch auf etwas verzichten müsste. Das fasziniert und begeistert mich und ist für mich eine große Motivation die vegane Küche bekannter und beliebter zu machen”, sagt Philip Hochuli.

Welche Gerichte erwarten uns in seinem Buch? Wir haben schon mal reingeschaut: Pfannkuchen-Festival, Birnenrisotto, gebratener Fenchel auf sommerlichem Tomatensugo, lauwarme Kichererbsenpfanne mit Gurken-Raita (Raita kommt ursprünglich aus Indien und wird dort zur Milderung der Schärfe zu Currys serviert), Sweet and Smoky Mustard-Bolognese, Rote-Bete-Schnitzel in Kokospanade oder auch Kichererbsenrösti mit Zucchini.

Für Foodhunter hat Philip eine kleine Kostprobe vorbereitet: Gemüseburger / Für 2 Portionen

Zuaten

  • Neutrales Pflanzenöl
  • 150 g Zwiebeln, fein gehackt
  • 150 g tiefgekühlte grüne Erbsen
  • 150 g Karotten, geraspelt
  • 45 g Haferflocken
  • 30 g Mehl
  • 1,5 EL Maisstärke
  • 1,5 TL Gemüsebouillon-Pulver
  • 1 Prise Salz

Vegan, die pure Kochlust, Gemüseburger

Zubereitung

  • Etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.
  • Erbsen und Karotten zugeben und 3 Minuten ohne Deckel dünsten.
  • Kurz abkühlen lassen und noch möglichst warm mit Haferflocken, Mehl, Maisstärke, Gemüsebouillon-Pulver und 1 EL Öl kräftig kneten. Mit Salz abschmecken.
  • Mit den Händen eher kleine Burger formen und in heißem Öl auf mittlerer Stufe 2–4 Minuten von jeder Seite braten.
  • Dazu passt ein frischer grüner Salat.

Lust auf mehr? Die pure Kochlust gibt es für 19,90 Euro, erschienen im at-Verlag.  www.at-verlag.ch

Vegan_die_pure_Kochlust

Pala-Verlag und zwei neue vegane Kochbücher

Der Titel des ersten Buchs ist auch heute noch Leitlinie des Pala-Programms: “Ein gutes Leben leben”. So bemüht sich Pala mit seinen Büchern Alternativen zu dem normalen Zivilisationsleben aufzuzeigen. Andere, gesündere Ernährungsformen, andere Formen der Landwirtschaft, andere Formen der Tierhaltung. Deshalb sind Pala-Kochbücher auch nie schick gestylte  Kochbücher, sondern liebenswert gemachte “bitte benutz mich täglich” Bücher. Hier zwei neue vegane Kochbücher, die Ihnen gefallen könnten.

Buchtipp von Sabine Ruhland

Vegane Köstlichkeiten – international
Was in Deutschland an Interesse gewinnt, stößt oftmals an Ermangelung an raffinierten Rezepten an seine Grenzen. Vegane Küche. Diese Grenzen hat Angelika Krüger jetzt überschritten – indem sie weltweit in fremde Töpfe geblickt hat.  Entstanden ist das Buch„Vegane Köstlichkeiten – international“. 280 Rezepte, die von süßen Kaktusfeigen aus Mexiko über Erdnussgemüse aus Äthiopien bis hin zu Auberginenblumen aus Korea reichen. 16 Euro, gedruckt auf Recyclingpapier. www.pala-verlag.de/cms/website.php?id=/index/buecher/9783895663291.htm

Pala-Verlag, Vegetarische, vegane Kochbücher

Festlich schlemmen vegan
„Langweilig, trocken, geschmacklos“ – wer wenig Berührung mit veganer Küche hat, tut sich schwer, dafür Begeisterung zu entwickeln. Das könnte sich ändern, denn jetzt wird vegan aufgetischt – vom Feinsten. Laden Sie Familie und Freunde ein und überraschen Sie mit einer fröhlichen Schlemmerrunde à la vegan. Alles, was Sie dazu brauchen – vom Menüvorschlag bis zu Dekoideen hat Irmela Erckenbrecht zusammengetragen. „Festlich schlemmen vegan“. 220 Seiten, Hartcover, 14 Euro. www.pala-verlag.de/cms/website.php?id=/index/buecher/9783895663284.htm

 

FOODHUNTER – IN EIGENER SACHE
Wann immer ein Verlag Bestellmöglichkeiten anbietet, wird foodhunter auf diese Webseiten hinweisen – unsere Zusammenarbeit mit Amazon haben wir so gut wie eingestellt.

Cucina Vegana. Vom Vegetarierbund zum Kochbuch des Jahres 2010 gekürt

Ein kleines Büchlein von Heike Kühler-Anger. Das Titelbild ist dekorativ, im Inneren herrscht graues Einerlei. Keine Fotos, ab und zu eine Schwarz-Weiß-Zeichnung. Nicht schlimm, denn der Pala-Verlag ist kein Verlag mit lautem Tamtam. Da kommt vor der Optik stets die Philosophie. Und die überzeugt. 

Autor Sissi Wolf

Sechs Menschen haben den Pala-Verlag ins Leben gerufen. 1979 war das. Positive Utopien als Alternativen zur modernen Zivilisation, lautete das Programm. So hieß die erste Buchveröffentlichung “Ein gutes Leben leben”. Bis heute sind aus dem Verlag rund 100 Werke veröffentlicht und wer auf der Seite stöbert findet Interessantes wie beispielsweise “Teenager auf Veggiekurs” oder gar “Das vegetarische Baby”. Es gibt eine Serie “Vegetarisch international” oder “Veganes fürs Fest” oder “Vegan grillen”. – Wer sich für das Thema interessiert, kann auf der Seite www.pala-verlag.de viele Inspirationen finden.

Wir haben uns das Kochbuch “Cucina vegana” bestellt. Was den Leser sofort mitnimmt, ist der erste Satz der Einleitung “Wie beinahe alle Kinder mochte ich gerne Nudeln…” Uns so erzählt die Autorin, was wir Leser nur bekräftigen können. Auf ihrem kulinarischen Spaziergang führt sie uns durch Italiens kulinarische Leidenschaften, nett zu lesen.

Den Einstieg in die Rezepte liefert eine Liste “was immer vorhanden sein sollte”. Vieles davon steht bei guten Köchen ohnehin im Schrank. Also ein unkompliziertes Entree. Dazu ein paar Grundrezepte, die Geschmack liefern wie hausgemachte Gemüsebrühe oder Mandelsahne.

Wie gesagt, zu keinem Rezept gibt es blumige Fotos, das Buch ist eher ein Nachschlagewerk, das Anregung liefert. Darunter jede Menge schmackhafter Rezepte wie toskanische Kartoffelsuppe, Gemüsesuppe nach Mailänder Art, Sizilianischer Orangensalat, Radicchiostrudel, Penne mit Tomaten-Grappa-Sauce, Mangoldlasagne mit Haselnusssauce oder Pizza mit karamellisierten Zwiebeln.

Wir müssen zugeben, als die erste Enttäuschung angesichts der unscheinbaren Aufmachung vorbei war, haben wir uns mit den Rezepten auf eine durchaus wohltuende und schmackhafte Reise nach Italien begeben.

Cucina vegana, 200 Seiten, 14 Euro.
www.pala-verlag.de/cms/website.php?id=/index/buecher/9783895662478.htm

Bildschirmfoto 2013-02-23 um 10.10.49

Vegan & Roh: “eines der besten vegetarischen Kochbücher”

Christl Kurz pflegte im Berchtegardener Land schon eine vegetarische Küche als sich noch kaum ein Konsument mit diesem Thema auseinandersetzte: in den 80er Jahren. Ihre Gerichte sind über Jahrzehnte erkocht und verfeinert und kaum eine verdient es mehr, Auszeichnungen für ihre Gerichte  und Kochbücher zu bekommen. Wir haben es uns eines der vielgelobten Kochbücher näher angesehen. 

Autor Sissi Wolf

Es fühlt sich “smoothie” an, samtig der Umschlag, handlich das Format. Optisch sehr schön. Dieser Eindruck setzt sich fort. Layout und Bildsprache sind elegant, dezent, fein, exklusiv. Wie die Küche von Christl Kurz. Ihre 100 besten Rezepte präsentiert sie und schreibt im Vorwort ganz ohne erhobenen Zeigefinger: “…Vegan und roh – beides stellt eine ernst zu nehmende Lebenshaltung, …. und ein praktikables Modell für ein gesundes und nachhaltiges Leben dar. Egal, ob Sie sich dem ganz oder nur zeitweise widmen.”

Vegan & roh

 

Im Buch finden sich eine Reihe von Basics wie Dips, Shakes, Smoothies, Vorspeisen, die vor allem durch raffinierte Kombinationen den Appetit wecken: Thaisalat-Wraps mit Bananen-Curry-Dip oder Cocktailtomaten mit würzigen Quinoasalat, Suppen wie Blaukrautsuppe mit Sojamilchschaum oder rote Paprikasuppe. Als Hauptgericht zaubert Christl Kurz Verführungen wie “Grüner Spargel mit Avocado-Tomaten-Salsa, Sellerie-Pilz-Ravioli mit Tomatensugo, grünes Kartoffelpüree mit gebratenem Löwenzahn oder die erfrischenden Rettichspaghetti mit Erbsen-Minze-Sauce. Zum Abschluss vielleicht Pimpernellesorbet oder Zitronenmelisse-Mousse-Tarte und der Tag ist glücklich machend!