Schlagwort-Archiv: S.G.Prüm

Foodhunter Genuss-Markt München 2012

Kontakte knüpfen innerhalb der Genuss-Branche, in einem Umfeld, das so reizvoll wie ungewöhnlich ist. Fachpublikum mischt sich mit Genießern, Köche mit Herstellern. F & B Manager, Marketing- und PR-Leute sowie Chefeinkäufer der Feinkostbranche treffen beim FOODHUNTER Genuss-Markt gebündelt auf Produkte und ihre Macher, wie es kaum eine andere Veranstaltung ermöglicht. 

Weiterlesen

Moselwein. Riesling vom Weingut S.G. Steffen PRÜM

Unsere Nasenspitze berührt fast den Boden. Was vom Auto aus wie eine beschauliche Hügellandschaft wirkt, erweist sich beim Erklimmen als Hochleistungsparcours. Bis zu 70 % Steigung. Spätestens jetzt wird klar, warum eine Flasche Wein aus den Steillagen der Mosel ihren Preis hat, oder sagen wir besser ihren Wert. Wir waren zu Gast auf dem Weingut S.G. Steffen PRÜM. 

Text und Fotos Dirk Vangerow

Einhundertzwanzig Jahre alt sind die Reben. Knarzige Geschöpfe, deren Wurzeln sich metertief in den scheinbar ungastlichen Schiefer bohren. Doch genau er ist es, der den Moselweinen die besondere Raffinesse verleiht. Vor allem hier, am Erdener Treppchen, wo sich roter Sandstein und Grauschiefer zu einem markanten Terroir verbinden, der dem Riesling die charakteristische mineralische Note schenkt. Alte Reben, besserer Wein? „Ich vergleiche Rebstöcke gerne mit Menschen“, sagt Gerd Steffen, der vor uns hinaufkraxelt, als ob es ein Spaziergang wäre. „In jungen Jahren sind sie impulsiv und überschwänglich, erst im Alter erreichen sie ihre Weisheit und konzentrieren sich auf das Wesentliche. In diesem Fall ihre Fruchtsüße.“

Mosel, Foto Foodhunte

„Wir ernten 120 bis 150 Tage nach der Blüte. Viele Kollegen ernten 20 bis 50 Tage früher.“ 

Die Winzer-Gene hat Gerd Steffen im Blut. Seine Familie macht seit Jahrhunderten Wein, Ehefrau Marita entstammt ebenfalls einer Mosel-Dynastie, den Prüms. Ihre Weinberge haben die beiden vereint und seither arbeiten sie gemeinsam an der stetigen Optimierung der Weine. So wie jetzt. Es ist Mitte Oktober. Verteilt auf sonnige Bestlagen sehen nicht nur die Trauben des Erdener Treppchens, sondern auch die von Maringer Sonnenuhr, Honigberg, Rosenlay oder Niederberg Helden ihren letzten Stunden entgegen, denn Gerd Steffen ist berühmt für seine Riesling Spätlesen. Der Winzer spielt mit dem Wetter und dem Lesezeitpunkt. Achtsam kontrolliert er ab September regelmäßig den Reifegrad. „Irgendwann hat die Traube ihren Höchstpunkt erreicht, ist die Anreicherung durch die Sonne abgeschlossen. Danach werden nur noch Mineralien eingelagert.“ Je süßer die Traube, desto besser? „Nicht unbedingt“, sagt Gerd Steffen. „Sind die Trauben zu säurearm oder zu süß, dann lassen sie die Mineralität nicht mehr so gut erkennen und die ist typisch für den Moselwein. Die Kunst ist es, Mineralität und Fruchtsüße perfekt miteinander zu verbinden.“ Dank dieser Fruchtsüße passen Mosel-Rieslinge hervorragend zur asiatischen Küche, die auf intensive Würzung setzt. Auch die Rieslinge von Gerd Steffen sind für diese Küche prädestiniert.  Aber nicht nur dafür. „Der Riesling ist ein Alleskönner, sofern er richtig kombiniert wird.“ Dafür sorgten Professionals, die in Zürich die neue Rieslinglinie S.G.Prüm getestet und dazu den passenden Aromen und Gerichten zugeordnet haben. www.sgsteffenpruem.com

Steffen Prüm, Moselwinzer, Foto Thomas Kilper

Weingut Steffen-Prüm, Trierer Straße 12, 54484 Maring-Noviand, Tel. 06535-420


Ergebnisse der MOSELWEINVERKOSTUNG März 2012 in Zürich (www.private-chefs.com)

SG Steffen PRÜM Weingut Steffen-Prüm Mosel Deutschland / 7 verschiedene Riesling Weine testen

 Mit dabei: Mathias Nitschke, Private Chef & Food Consultant Schweiz (www.private-chefs.com)

Paolo Persoglia F&B Passionist Italien / Schweiz

Robert Wiedemann Head-Chef Dinner-Catering Schweiz

S.G. Steffen PRÜM No.1 Riesling Trocken

Der leicht goldfarbene S.G. Prüm No.1 Riesling Trocken beschwingt mit seiner feinen mineralischen Struktur am Gaumen und ist herzhaft erfrischend. Der ausdrucksstarke Riesling aus den Steillagen der Mittelmosel. Die Traube wächst auf Schieferhaltigen Verwitterungsböden.

Empfohlene Speisen

  • Meeresfrüchte, Schwertmuschel, Schalotten und Estragon
  • Austern überbacken und Schwarzbrot mit Hobelkäse
  • Meeresfrüchte, Schwertmuschel, Schalotten und Estragon
  • Austern überbacken und Schwarzbrot mit Hobelkäse
  • Moules e Frites – Klassisch (Miesmuscheln mit Pommes Frites)
  • Große Venusmuscheln in Petersilienschaum mit Japanischen Sobanudeln
  • Weißer Rheinspargel, Hollandaise, Roh- oder Kochschinken
  • Weißfische aus Binnen oder Meerwasser: Felchen, Rotbarbe, Kabeljau dazu eine Beurre Blanc, rote Zwiebeln und roh gebratener Fenchel alternativ Schmorgurken mit ein wenig Creme Fraiche oder Fratte di Barba (Mönchsbart Gemüse) in der Pfanne gebraten
  • Saisonales Ofengemüse mit spanischem Rinderrauchfleisch und Olivenöl

S.G. Steffen PRÜM „S“ Riesling Trocken

Ein filigraner, komplexer goldgelber Riesling mit ausdrucksstarker Gaumenfülle und langem Nachhall. Dieser große Riesling stammt aus dem Herzstück der Maringer Sonnenuhr im Liesertal. Der 60% steile Südwesthang mit extrem mineralischen Grauschiefer-Böden, macht den S.G. PRÜM „S“ zu einem einzigartigen Weinerlebnis am Gaumen.

Empfohlene Speisen

  • Kalte Gurkensuppe mit Büsumer Nordmeerkrabben
  • Sushi / Sashimi   z.B. Kingfish Sashimi  oder ein Unagi Don
  • Salzkrustenfische
  • Fisch mit Tempura Gemüse
  • Kalbsbries mit Brioche und Aromatenjus
  • Markbein aus dem Rohr und altem Balsamico
  • Trockenfleisch nicht zu dominant
  • Ragout Fin
  • Junges Wild, kurz gebraten
  • Junges Reh oder junge Sau – kurzgebraten – mit Kardamom oder Rosmarin
  • Grüne Erbsensuppe mit Flusskrebsen (evtl. mit Minze oder Estragon)
  • Brunnenkresseschaum
  • Hechtklöschen a la Escoffier

S.G. Steffen PRÜM HELDEN Riesling Feinherb

Dieser dezent goldfarbene, feinherbe Riesling schmeichelt mit Aromen von feinsten Grapefruit– und Zitrusfrüchten und ist in elegante Stachelbeernoten eingebunden. Ein feinrassiger und kristallklarer Riesling. Die 1.Lage Niederberg Helden zählt mit seinem Devon-Verwitterungsschiefer zu den besten Südlagen der Mittelmosel.

Dieser dezent goldfarbene, feinherbe Riesling schmeichelt mit Aromen von feinsten Grapefruit– und Zitrusfrüchten und ist in elegante Stachelbeernoten eingebunden. Ein feinrassiger und kristallklarer Riesling. Die 1.Lage Niederberg Helden zählt mit seinem Devon-Verwitterungsschiefer zu den besten Südlagen der Mittelmosel.

Empfohlene Speisen

  • Risotto
  • Linsotto
  • Wiesenpilze, Trompetenpilze
  • Pommes Violettes
  • Vanille-Karotten Mousseline
  • Gebackener Käse z.B. Tommes oder Brie mit Lang Pfeffer aus der Mühle dazu grünes Apfel Chutney, leicht pikant
  • Mais Chutney mit Vanille und Safran
  • Gebackene Weißwurst mit Rapunzelsalat und Walnussvinaigrette, nicht sauer sondern mit dem Wein gekocht
  • Weizen oder Amarant Suppe
  • Amarant-Blinis dazu Kaltrauchfische

S.G. Steffen PRÜM  ”SL” HONIGBERG Riesling Spätlese

Die PRÜM „SL“ Riesling Spätlese ist eine perfekte edelsüße, goldgelbe Riesling Selektion mit ausgeprägten Honigaromen. Im Geschmack zeigt sich der Wein mit fülligen Aromen von Ananas, Maracuja und Pfirsich. Säure und Süße Aromen betören das Geschmacksbild. Dieser besondere Riesling stammt aus dem Herzstück des Maringer Honigbergs im Liesertal. Der steile Südhang mit feinen Mineralischen Böden macht dieses große Gewächs so einzigartig am Gaumen.

Empfohlene Speisen

  • Gelbes Thai Curry, leicht pikant mit Auberginen, Thai Basilikum
  • Kartoffelschaum Süppchen mit Lebkuchenschaum
  • Tagliolini allo Scoglio (Fischreste, Tomaten, Peperoncini, Bärlauch)
  • Weißes Trüffeleis  (Papaya/Mango/Ingwer)
  • Noch einige Nuancen als Kopfnoten: Zitronenmelisse/Koriander/Estragon

S.G. Steffen PRÜM “E.T.” Riesling Spätlese

Das animierende Säure-Süßespiel macht diese Riesling Spätlese einzigartig. Der goldgelbe „ET“ ist facettenreich mit langem Abgang am Gaumen. Er schmeckt nach Pfirsich, roten Äpfeln, Quitten und Limonen. Das Kürzel „ET“ steht für Erdener Treppchen, welches zu den berühmtesten und besten Weinlagen der Mittelmosel gehört. Der bis zu 70% steile Rebhang wird geprägt von einem rot-grauen Schiefergestein der dem Wein seine unvergleichliche Fülle und sein bestechendes Aroma beschert.

Empfohlene Speisen

  • Himmel und Erd
  • Gebratenes frisches Sauerkraut, krosser Speck, dazu Bachsaibling oder Wildlachs
  • Sobrasada aus der Pfanne oder Ofen mit Waldpilzen
  • Pesto mit reduziertem Apfelmost, dazu Papardelle
  • Der Knaller zu diesem WeinTarte Tatin mit Berner Rosen, einer Apfelsorte aus der Region Bern. Der Apfel hat eine angenehme Säure und passt hervorragend zu diesem Spitzenwein und zur Verarbeitung in diesem Gericht

S.G. Steffen PRÜM „E.T.” Riesling Beerenauslese  

Diese goldgelbe, edelsüße Beerenauslese ist durch mehrfache selektive Handlese entstanden. Ein Wein mit herrlich viel Frucht und Substanz. Das Kürzel „ET“ steht für Erdener Treppchen, welches zu den berühmtesten und besten Weinlagen der Mittelmosel gehört. Der bis zu 70% steile Rebhang mit seinen Wurzelechten Reben wird geprägt von einem rot-grauen Schiefergestein der dem Wein seine unvergleichliche Fülle und sein bestechendes Aroma beschert.

Empfohlene Speisen

  • Sardischer Schafs- oder Ziegenkäse, dazu Quittenragout
  • Jegliche Kernfrüchte zur Verarbeitung als Kompott oder Chutneys
  • 80 % Schokoladen Fendant mit „Malden Sea Salt“ und leicht pikantem Chili Karamell
  • Rotes Paprikamousse mit Salsa
  • Brasato vom Schwein
  • Spare Ribs – schön schlotzig
  • „Tumbet Mallorquin“ (Tomaten-Aubergine-Kartoffel-Ofengemüse)

S.G. Steffen PRÜM Riesling Auslese

 Diese goldgelbe Riesling Auslese stammt von der Maringer Sonnenuhrlage, eine extrem steilansteigende Südwestlage, die von grauem, steineigen Schieferboden geprägt ist. Hier wachsen vollmundige, Fruchtbetonte Riesling Weine zur Hochreife.

Empfohlene Speisen

  • Alle Arten von Wild- und Hofgeflügel in verschiedenen Variationen
  • Gebratene Leber-Terrinen (auch gestopft)
  • Crepinette von Geflügel – Taube, Fasan, dazu ein leicht säuerliches Traubensauerkraut mit geröstetem und gemahlenem Lang- oder Sechuan Pfeffer
  • Ananas-Basilikum Sorbet
  • Aprikosen-Rosmarin Sorbet