Schlagwort-Archiv: Restaurants Frankfurt

Seven Swans. Privat Restaurant in Frankfurt am Main

Essen gehen im klassischen Restaurant? Das war einmal. Wer neue kulinarische Offenbarungen sucht, diniert im Seven Swans – sofern er in Frankfurt lebt oder gastiert. Das schmalste Haus der Stadt – jede Etage 4 x 10 Meter –  ist  einzigartig gelegen und bietet aus bodentiefen Glasfenstern den Blick auf den Main, Frankfurts Skyline und den Dom. 

Tipp von Sabine Ruhland

“Den schönsten und einen ganz privaten Blick bietet die kleine Dachterrasse”, sagt Kimberley Unser vom Gault Millau in 2012 als Neuentdeckung des Jahres ausgezeichnet. Sie ist die Köchin des Seven Swans und werkelt in einer traumhaften Molteni-Küche, lässt Gäste in die Töpfe schauen. Ihre Küche ist raffiniert, bodenständig und mit großem Bedacht auf frische Zutaten.  Diese stammen größtenteils aus biologischem Anbau; die Weine aus fast ausschließlich biodynamischen Anbau runden das kulinarische Konzept ab.Zweimal in der Woche werden erntefrische Gemüse und Kräuter angeliefert, die im Vordertaunus einzig für das SEVEN SWANS angebaut werden.

Neben dem täglichen Restaurantbetrieb, organisiert das SEVEN SWANS in seinen maßgeschneiderten, flexiblen Räumen auch Veranstaltungen oder Feierlichkeiten. 18 Personen passen in die Etage White, 12 Personen in die Etage Black. In der Küchenetage und an der Bar können sich bis zu 30 Gäste vergnügen. Wer alle fünf Etagen und die Terrasse bucht, kann 80 Gäste glücklich machen.

SEVEN SWANS, Mainkai 460311 Frankfurt, www.sevenswans.de
Restaurant:Dienstag bis Samstag ab 18.30 Uhr
Veranstaltungen auf Anfrage für Montag bis einschließlich Sonntag

Seven Swans

Seven Swans

 

 

Insider-Tipps Frankfurt am Main von Ollysan

„Ich liebe die Perfektion auf dem Teller“, sagt Ollysan – und zaubert fantastische Sushi-Kreationen der neuen Generation. Mit Private-Cooking und Show-Cooking, Sushi-Kochkursen und Premium-Catering-Partner hat Oliver Lange alias Ollysan die Frankfurter Genießer erobert. Wer seine Kochkunst erleben möchten, muss ins Zenzakan nach Frankfurt oder er bucht Ollysan für einen privaten Abend. www.ollysan.de oder info@kokoro-restaurant.de

Autor Oliver Lange

Ollysan, Foto Foodhunter

 

Jumeirah

Im “Max on One” Restaurant kocht Martin Steiner, ehemals Küchenchef bei Johann Lafer. Er verbindet die kulinarischen Wurzeln seiner Heimat Österreich gekonnt mit der regionalen hessischen Küche. Die Zimmer bieten übrigens einen einmaligen Skyline-Blick über Frankfurt. Thurn-und-Taxis-Platz 2. www.jumeirah.com/de/Hotels-and-Resorts/Reiseziele/Frankfurt/Jumeirah-Frankfurt

Foto Jumeirah

 

Silk

Im Silk wird – wie in der alten asiatischen Tischkultur – im Liegen gegessen. Modernes Interieur, Licht-  und Klangdesign. Küchenchef Mario Lohninger, Koch des Jahres 2012 und 1 Stern Michelin, serviert ein 11-Gänge-Menü. Die Verschmelzung japanischer und österreichischer Kochkunst ist das Ergebnis seines eigenen Kochstils. Ein Muss für jeden Frankfurt-Besuch. Carl-Benz-Straße 21. Di-Sa ab 19.30 Uhr. Tel. 069/900200.   

 

Cafe Siesmayer

Der beste Kuchen der Stadt. Die Siesmayer-Etagere kann ich jedem empfehlen, der sich bei der Vielfalt nicht entscheiden kann. Sehr familiär und im Sommer mit großer Terrasse zum Palmengarten. Zeit mitbringen, denn man bekommt nicht immer gleich einen Platz. Siesmayerstraße 59. Mo-So 8-20 Uhr. www.palmengarten-gastronomie.de

 

Buffalo Steakhouse

Wer einmal dort gewesen ist und das Fleisch probiert hat, kommt immer wieder. Die Spitzenqualität hat sich herumgesprochen, deshalb unbedingt reservieren! Kaiserhofstraße 18-20. Tel. 069/285796. www.buffalo-steakhaus.de

Fotos Buffalo Steakhouse, Frankfurt

 

Sushimoto

Das Sushimoto liegt im Westin Grand Hotel. Man sitzt direkt am Teppanyaki und kann den japanischen Köchen bei der Arbeit zuschauen. Wirklich hervorragende Fischqulität. Sashimi und Chirashi-Sushi sind meine beliebtesten Speisen. Konrad-Adenauer-Straße 7. www.sushimoto.eu

 

Restaurant Zenzakan Pan Asian Supperclub

Meine Heimat, schließlich koche ich im Zenzakan. Bevorzugt Sushi, ich bin Japanfan durch und durch. Das Zenzakan ist aber auch unabhängig von mir das, was man eine hammermäßige Location nennt. Zahlreich ausgezeichnet und selbst im Guide Michelin erwähnt – vor allem das Sushi. Taunusanlage 15. www.mook-group.de

Zenzakan, Foto Foodhunter

 

Restaurant Weinsinn

Inhabergeführtes Restaurant im Jean Prouvé Industriedesign mit dem Schwerpunkt Wein. Eigenständige Küche im Bistronomicstil zu moderaten Preisen. Motto: Konsequent genießen. Der Küchenchef war zuvor Souschef bei Juan Amador in Langen. Fürstenbergerstraße 179. Tel. 069/56998080.  www.weinsinn-frankfurt.de

Foto Weinsinn

 

Gekko´s

Die wohl angesagteste Bar Frankfurts im Hilton Hotel. Von Mixology als das beste Barteam 2012 ausgezeichnet. Die Jungs kreieren auch ganz spontan einen neuen Drink. Hier trifft man viele Frankfurter mit Rang und Namen. Eine super Location für Abends nach dem Dinner. Täglich ab 18 Uhr. Hochstraße 4. www.gekkos-bar.com

Gekkos FRA, Foto Foodhunter

 

Obsthof am Steinberg


Naja, im Moment nicht grade paradiesisch, weil Winter. Aber ab Frühjahr ist ein Spaziergang durch die zahlreichen Apfelbaumreihen und dann einkehren im idyllischen Obsthof das Nonplusultra für einen perfekten Tag. Wer Frankfurt besucht, der muss Apfelwein probieren und das bei Andreas Schneider und seiner Familie. Für mich der beste Apfelwein der Stadt, dazu noch bio-zertifiziert, denn die Schoppenwirtschaft liegt inmitten vieler Obstbäume, die die Steiners selbst hegen und pflegen. Am Steinberg 24, 60437 Frankfurt. www.obsthof-am-steinberg.de

 

Roomers

DAS Designhotel der Stadt. Stylisch, black & white. Die Roomers Bar hat etliche Preise abgeräumt, wer hier einmal gewesen ist kommt definitiv wieder. Im Restaurant setzt Küchenchef Jörg Ludwig – bekannt als Gewinner des „Grüne-Soßen-Festivals“ – auf Bio-Rind. Gutleutstr. 85, Tel. 069/2713420www.roomers.eu

Foto Roomers

 

Kleinmarkthalle

Die Kleinmarkthalle mitten in Frankfurt bietet Köstlichkeiten aus der ganzen Welt. Neben Kulinarischem gibt es auch einen japanischen Messermeister, “Kinya”, der gerne zeigt, was eine wirklich scharfe Klinge ist. Hasengasse 5-7, 60311 Frankfurt.

Kleinmarkthalle Frankfurt, Foto Foodhunter