Schlagwort-Archiv: restaurant Starnberger See

Ein Sommerfest, das dem Regen trotzt. Juwelier Jirgens feiert am Starnberger See

Das kleine Seehaus am Starnberger See hat sich der Münchner Juwelier Thomas Jirgens als Location ausgesucht und der neue Steg der Anwesens zeigte sich mindestens so prächtig wie jener des “Club 55″ in St. Tropez, der als Kulisse für die Kampagne der neuen Herrenuhr diente. Dass es zunächst wie aus Kübeln schüttete und fast schon Land unter herrschte, sahen die Betreiber Markus Sulzmann und Veronika Tauber gelassen. “Das gab uns Gelegenheit, Schwachstellen zu entdecken und mit Dachrinnen zwischen den Zelten zusätzlich abzudichten”, lachten sie. Doch dann riss die Wolkendecke auf. 

Autor Sabine Ruhland

Eigentlich hätte es ein klassisches Sommerfest werden sollen. Strand, Steg und Sonnenuntergang. Perfekter Ort für derartige Wünsche: das kleine Seehaus in St. Heinrich. Statt Sommertemperaturen leider nur kühle 14 Grad und leichter Regen. Da hatten die Mitarbeiter von Wiesmann viel zu tun, die edlen Boliden, die den Eingang flankierten, ständig in schönstem Trockenzustand zu präsentieren.

Das Catering war gekonnt – dafür hat auch FOODHUNTER im Vorfeld gesorgt und organisatorisch tatkräftig unterstützt: Langusten von Spiny Lobster aus Hamburg, Saiblinge aus der Castell’schen Fischzucht (wir haben erst kürzlich daraus das unwiderstehliche Saiblingstatar mit Gurkeneis kreiert), Wagyu von Züchter Sepp Krätz, der neue Champagner-Liebling “Diamant” von Vranken Pommery und erfrischende Weine von Sabine Ehrmann und ihrem Weingut Tenuta la Tenaglia.

Wenn so viel Gutes zusammenkommt kann es nur ein gelungener Abend werden, so trotzte das Sommerfest dem Regen, der schließlich aufgab und den Gästen noch einen fast mystischen Sonnenuntergang bescherte.

Jirgens, Foto Foodhunter

Diamant im Glas, die schönsten Autos, die schönsten Frauen. Der Schmuck, den die Models trugen, war ein Vermögen wert. Foto Foodhunter

Jirgens, Foto Foodhunter

Nicht nur die Gläser waren von Foodhunter. Wir sorgten auch dafür, das Markus Sulzmann beste Ware bekam, die er in wundervolle Gerichte umwandelte

Jirgens, Foto Foodhunter

Ende gut, alles gut. Der Himmel öffnete sich, aus dem Lautsprechern klang der Song “A wonderful world”. Mehr Magie geht kaum

www.kleines-seehaus.de / www.juwelenschmiede.de / www.spinylobster.de / www.latenaglia.de

Buchscharner Seewirt. Genuss direkt am Starnberger See

Ein jahrhundertealter Tiroler Kleinhäuslerhof, liebevoll Balken für Balken am Starnberger See wieder aufgebaut – da lockt schon die Geschichte des Hauses illustre Gäste an. Dazu anständige Küche und ein Sonnenuntergang am Starnberger See. Was will man mehr?

Autor Sabine Ruhland 

Wenn die Münchner Cabrios anrollen wird es eng auf dem kleinen Parkplatz. Doch der  Buchscharner Seewirt sieht den Ansturm der Schickeria gelassen – alle sind gleich willkommen, ob sie nun im Luxusgefährt oder im Radl daherkommen. Einzig die Bergdohle Rudi, die eigentlich ein Weibchen ist, setzt Prioritäten, mag nicht an jedem Tisch gleichermaßen stibitzen.

Im Sommer herrscht  Hochbetrieb, auch, weil es dann ihn gibt, den sensationellen Blaubeerpfannkuchen mit reifen Beeren. Und weil der frische Fisch aus dem See dann noch frischer schmeckt. Oder das Wild, das der Förster persönlich am Vormittag gebracht hat. Nach dem Essen mit einem Glas Wein zum Steg, Füße ins Wasser, Sonnenuntergang genießen. Italien kann warten.

Buchscharn 1, 82541 Münsing, Tel. 08801/2409.  www.buchscharner-seewirt.com

Foodhunter-Tipp: Der Buchscharner Seewirt liegt direkt im Badegebiet mit weiten Wiesen und Kiesbänken. Keine Autos weit uns breit. Also Badehose und Decke mitnehmen. Einziger Nachteil: der See ist hier so seicht, dass Schwimmer einigen “Fußmarsch” durchs Wasser auf sich nehmen müssen. Für Kinder dafür ideal!

Buscharner Seewirt, Winter, Foto Foodhunter

Ob erste Frühlingsabende oder die letzten schönen Tage im Herbst. Hier ist immer ein guter Platz