Schlagwort-Archiv: regionale Lebensmittel Mailand

Schönster Markt Mailands: Mercato Communale di Piazza Wagner

1929 erbaut und damit der älteste und zugleich schönste Markt Mailands, auch wenn das von außen nicht auf den ersten Blick erkennbar ist. Die Markthalle ist optisch unscheinbar, doch überrascht im Inneren mit dem feinsten Angebot, das der anspruchsvolle italienische Lebensmittelmarkt zu bieten hat.

Autor Angelika Frank, Fotos Angelika Frank

34 Stände, die alle in Eigenregie und überwiegend als Familienunternehmen betrieben werden, weshalb, wer ein paar Worte Italienisch kann, sich Zeit nehmen sollte für ‚due chiacchere’ (ein Schwätzchen). Wundervolle Käsestände, Bäcker, Metzger, Fisch-, Gemüse- und Obsthändler – Mercato di Piazza Wagner ist lebendiges Beispiel für Slowfood.

Hier gibt es nur hauseigene Produktionen wie bei der Formaggeria di Massimo Poli. Wir empfehlen den Testun al Barolo, ein delikater Hartkäse aus Schafs- und Ziegenmilch – natürlich von frei laufenden Tieren – umhüllt von Trester des Barolo. Ein Muss ist der Gorgonzola, fast flüssig mit  frischer Pasta eine Gaumenfreude.

Frische Teigwaren gibt es einige Stände weiter bei Antichi Sapori di Mezzullo. Stefano bereitet zusammen mit seiner Frau seit 15 Jahren Pasta, Pane und  Pasticceria. Unsere Probiertipp, das Brot mit Trauben und Nüssen und natürlich die Spezialität des Hauses: Agnolotti con Fragole, eine Ravioli-Art gefüllt mit Erdbeeren.

Den besten Fisch gibt es in der Pescheria Fratelli Pedol. Die Familie ist in der dritten Generation seit Gründung des Marktes dabei und Vittorio und sein Neffe Walther sind jeden morgen ab 4.30  Uhr auf den Beinen, um dafür zu sorgen, dass das auch so bleibt. Eine der zahlreichen Fischspezialitäten ist die Gallinella, ein Fisch aus Apulien, der heute noch einzeln geangelt wird. Fertig zubereitete Gerichte wie der Branzino pomodoro müssen nur noch in den Ofen geschoben werden.

Foto Angelika Frank, Foodhunter, Mercato Mailand

Wer lieber Fleisch mag, ist bei M.E.R.I nebenan bestens aufgehoben. Hier gibt es bestes Ferkelfleisch aus Sardinien, ‚Salsicce’ aus Eigenproduktion und die Möglichkeit seine individuelle Salami zu bestellen: mit Pepperoni, Fenchel oder Käse. Die Möglichkeiten sind fast unendlich.

Die Polleria Pavia der Signora Katia offeriert alles rund um Geflügel: Huhn, Ente, Truthahn und Co. Involtini di Tacchino, kleine Rouladen aus Truthahn gehören zu den Spezialitäten.

Frische Antipasti gibt es in der Bottega del Buongustaio. Signor Elsyd bereitet alles per Hand: Funghi, Pomodori, Cipolle sotto oglio (Pilze, Tomaten, Zwiebel in Öl eingelebt).

Mit prall gefülltem Einkaufskorb verlassen wir den traumhaften Markt, lassen uns mit dem Taxi zum nicht weit entfernten Parco Sempione bringen – kulinarisches Picknick-Glück im Grünen!

Der Markt an der Piazza Wagner hat geöffnet: Mo 8.30-13 Uhr, Di-Sa 8.30-13 und 16-19.30 Uhr. 

Foto Angelika Frank, Foodhunter, Mercato Mailand