Schlagwort-Archiv: Peter Schreck

Neu: Bernstein Club im Casino Baden-Baden

Peter Schreck’s neuer Streich: der Profigastronom, dessen Rizzi (neben Leo’s) schnell für uns zum „best place of Baden-Baden“ avanciert ist, hat in Zusammenarbeit mit der Baden-Württembergischen Spielbanken Gesellschaft den Bernstein-Club im Casino Baden-Baden eröffnet. Die Schönen und Reichen kamen in Scharen zur Eröffnung.

Autor Sabine Ruhland

Das Casino Baden-Baden gehört zu den schönsten Casinos, die wir kennen.  Jetzt ist das Haus um eine Attraktion reicher: der Bernstein-Club hat eröffnet, eine 700 qm große Spielwiese für die Hautevolee der kleinen, feinen Kurstadt. Das ist wörtlich zu nehmen, denn neben Drinks und Party darf hoch gepokert werden: in diesem exklusiven Rahmen bietet die traditionsreiche Spielbank künftig Roulette, Black Jack und Poker in einer für Europa einmaligen Umgebung.

Warmes Gold an den Wänden, Messingtheke und innovative Messinglampen, ein sexy „Laufstegtisch“ für alle, die richtig auffallen wollen und denen die Tanzfläche nicht reicht. ”Die Aufgabenstellung war nicht einfach: Einerseits sollte der neue Club Bernstein modern gestaltet und nicht dem prunkvollen Stil des ehrwürdigen Gebäudes angepasst werden, aber trotzdem sollte es keinen Bruch geben“, sagte die Architektin Oana Rosen aus Frankfurt. Ziel erreicht – Foodhunter freut sich auf den nächsten Besuch im Badener Ländle.

Club Bernstein im Casino Baden-Baden
Kaiserallee 1, 76530 Baden-Baden, Tel. 07221 30 24 696
Fr/Sa ab 21.00 Uhr
. www.bernstein-club.com

Club Bernstein Baden-Baden

Die Schönen kamen in Scharen zur Eröffnung im Dezember

Club Bernstein Baden-Baden

Peter Schreck (li) und die Architektin (Mitte)

Club Bernstein Baden-Baden

Hochbetrieb am Wochenende im Bernstein Club

Club Bernstein Baden-Baden

Geschüttelt oder gerührt statt Rot oder Schwarz

Club Bernstein Baden-Baden

Elegante Atmosphäre in gedeckten Farben

Club Bernstein Baden-Baden

Der “Laufstegtisch” und weiches Licht. Ein Frauenschmeichler-Club

Alle Fotos: Bernstein Club

   

Luxus-Flammkuchen. Entdeckt im Rizzi, Baden-Baden. High-leveled vegetarian food

Dass Peter Schreck, Inhaber des Rizzi (und Leo’s) in Baden-Baden ein Foodverrückter ist, zeigt sich schon darin, dass er manchmal mit einer Idee in die Küche kommt, die selbst gestandene Köche zunächst den Kopf schütteln lässt. So geschehen mit dem Flammkuchen de luxe, belegt mit Jakobsmuschel und weißen Trüffelscheiben.  

Autor Sabine Ruhland, Fotos Foodhunter

Es ist unser Lieblingsrestaurant in Baden-Baden, denn von Atmosphäre bis Essen und Service läuft hier alles wie am Schnürchen. Dass zwischen illustren Gästen auch viel “Show” steckt, muss man hinnehmen – oder amüsiert betrachten. Das Essen ist jedenfalls das oberste Qualitätsmerkmal. Peter Schreck selbst ist ein unnachgiebiger Foodhunter, immer auf der Suche nach dem Besten oder Ausgefallenen für sein Restaurant.

Dazu gehört sicherlich der Flammkuchen mit Jakobsmuschel, weißer Trüffel, Rucola. 16,50 Euro. Eine Speise, die auch Vegetarier glücklich macht. – Gleiches gilt für den Rote Bete Risotto, der wahlweise mit Lachs oder pur bestellt werden kann. Mehr unter www.foodhunter.de/2013/02/27/best-place-in-baden-baden-rizzi

RizziAugustaplatz 176530 Baden-Baden, www.rizzi-baden-baden.de

Restaurant Rizzi, Baden-Baden, Foto Foodhunter