Schlagwort-Archiv: Kochbücher vegan

Pala-Verlag und zwei neue vegane Kochbücher

Der Titel des ersten Buchs ist auch heute noch Leitlinie des Pala-Programms: “Ein gutes Leben leben”. So bemüht sich Pala mit seinen Büchern Alternativen zu dem normalen Zivilisationsleben aufzuzeigen. Andere, gesündere Ernährungsformen, andere Formen der Landwirtschaft, andere Formen der Tierhaltung. Deshalb sind Pala-Kochbücher auch nie schick gestylte  Kochbücher, sondern liebenswert gemachte “bitte benutz mich täglich” Bücher. Hier zwei neue vegane Kochbücher, die Ihnen gefallen könnten.

Buchtipp von Sabine Ruhland

Vegane Köstlichkeiten – international
Was in Deutschland an Interesse gewinnt, stößt oftmals an Ermangelung an raffinierten Rezepten an seine Grenzen. Vegane Küche. Diese Grenzen hat Angelika Krüger jetzt überschritten – indem sie weltweit in fremde Töpfe geblickt hat.  Entstanden ist das Buch„Vegane Köstlichkeiten – international“. 280 Rezepte, die von süßen Kaktusfeigen aus Mexiko über Erdnussgemüse aus Äthiopien bis hin zu Auberginenblumen aus Korea reichen. 16 Euro, gedruckt auf Recyclingpapier. www.pala-verlag.de/cms/website.php?id=/index/buecher/9783895663291.htm

Pala-Verlag, Vegetarische, vegane Kochbücher

Festlich schlemmen vegan
„Langweilig, trocken, geschmacklos“ – wer wenig Berührung mit veganer Küche hat, tut sich schwer, dafür Begeisterung zu entwickeln. Das könnte sich ändern, denn jetzt wird vegan aufgetischt – vom Feinsten. Laden Sie Familie und Freunde ein und überraschen Sie mit einer fröhlichen Schlemmerrunde à la vegan. Alles, was Sie dazu brauchen – vom Menüvorschlag bis zu Dekoideen hat Irmela Erckenbrecht zusammengetragen. „Festlich schlemmen vegan“. 220 Seiten, Hartcover, 14 Euro. www.pala-verlag.de/cms/website.php?id=/index/buecher/9783895663284.htm

 

FOODHUNTER – IN EIGENER SACHE
Wann immer ein Verlag Bestellmöglichkeiten anbietet, wird foodhunter auf diese Webseiten hinweisen – unsere Zusammenarbeit mit Amazon haben wir so gut wie eingestellt.

Björn Moschinski. Restaurant Kopps und ein veganes Kochbuch

Kennengelernt haben wir Björn Moschinski 2007, als das Thema vegetarisch/vegan noch nicht in aller Munde war und das vegane Restaurant Zerwirk in München noch polarisierte. “Was soll denn das sein, ein veganes Restaurant?” Die Münchner haben zwar neugierig geschaut, aber wirklich anerkannt haben sie es nicht. Ein Jahr später war Schluss im Zerwirk, Björn ging nach Berlin und blieb seiner kulinarischen Linie treu. 2011 eröffnete er das eigene Lokal, das Kopps, von dem uns schon einige Berliner Freunde vorgeschwärmt haben. Weil die Reise nach Berlin gerade nicht ansteht, trösten wir uns mit dem Kochbuch von Björn Moschinski: “hier & jetzt vegan”.

Autor Sabine Ruhland

Ein toller junger Koch, der sich vielseitig engagiert, spezielle Ernährungsprogramme für Kinder entwickelt, Gemeinschaftsküchen schult und ein vegetarisches Restaurant in Berlin führt. Sein Kochbuch ist nach Jahreszeiten eingeteilt, nicht nach Vor-, Haupt und Nachspeisen. Das machte es leicht, sich zurechtzufinden. Die Fotos sind ansprechend und lassen nicht im Ansatz erahnen, dass hier “was fehlt“. Dazu eine Übersicht, wann Obst und Gemüse Saison haben. Perfekt durchdacht!

Einige Appetitmacher gewünscht? Wir wäre es mit Belugalinsen-Salat und gegrillter Zucchini? Haben wir nachgekocht und waren begeistert. Oder Pasta mit Fenchel oder gefüllten Kohlrabi? Ein gelungenes Buch mit anregenden Fotos und einigen Rezeptideen, die noch unbedingt auf unsere to-do-Liste gehören.

Südwest-Verlag, 144 Seiten, 60 Rezepte, 17,99 Euro

www.randomhouse.de/SPECIAL_zu_Bjoern_Moschinski/aid32964.rhd

Hier jetzt vegan von Bjoern Moschinski

KOPPS Bar & Restaurant
Linienstraße 94
10115 Berlin
www.kopps-berlin.de