Schlagwort-Archiv: Essen vegetarisch

Björn Moschinski. Restaurant Kopps und ein veganes Kochbuch

Kennengelernt haben wir Björn Moschinski 2007, als das Thema vegetarisch/vegan noch nicht in aller Munde war und das vegane Restaurant Zerwirk in München noch polarisierte. “Was soll denn das sein, ein veganes Restaurant?” Die Münchner haben zwar neugierig geschaut, aber wirklich anerkannt haben sie es nicht. Ein Jahr später war Schluss im Zerwirk, Björn ging nach Berlin und blieb seiner kulinarischen Linie treu. 2011 eröffnete er das eigene Lokal, das Kopps, von dem uns schon einige Berliner Freunde vorgeschwärmt haben. Weil die Reise nach Berlin gerade nicht ansteht, trösten wir uns mit dem Kochbuch von Björn Moschinski: “hier & jetzt vegan”.

Autor Sabine Ruhland

Ein toller junger Koch, der sich vielseitig engagiert, spezielle Ernährungsprogramme für Kinder entwickelt, Gemeinschaftsküchen schult und ein vegetarisches Restaurant in Berlin führt. Sein Kochbuch ist nach Jahreszeiten eingeteilt, nicht nach Vor-, Haupt und Nachspeisen. Das machte es leicht, sich zurechtzufinden. Die Fotos sind ansprechend und lassen nicht im Ansatz erahnen, dass hier “was fehlt“. Dazu eine Übersicht, wann Obst und Gemüse Saison haben. Perfekt durchdacht!

Einige Appetitmacher gewünscht? Wir wäre es mit Belugalinsen-Salat und gegrillter Zucchini? Haben wir nachgekocht und waren begeistert. Oder Pasta mit Fenchel oder gefüllten Kohlrabi? Ein gelungenes Buch mit anregenden Fotos und einigen Rezeptideen, die noch unbedingt auf unsere to-do-Liste gehören.

Südwest-Verlag, 144 Seiten, 60 Rezepte, 17,99 Euro

www.randomhouse.de/SPECIAL_zu_Bjoern_Moschinski/aid32964.rhd

Hier jetzt vegan von Bjoern Moschinski

KOPPS Bar & Restaurant
Linienstraße 94
10115 Berlin
www.kopps-berlin.de

Ganz einfach vegetarisch. Von Gabriele Kurz

Von ihrer Mutter Christl Kurz habe sie die Liebe zur gesunden Küche erfahren, betont Gabriele Kurz. Der Begriff “vegetarisch” sei gar nicht vorrangig gewesen. So ist es nicht verwunderlich, dass die Tochter längst zu einer internationalen Botschafterin für gesunde und vegetarische Küche geworden ist und derzeit in einem Luxushotel in Dubai ihr Wissen weitergibt. Dazwischen hat sie immer wieder Zeit, um Kochbücher zu schreiben. Keine Frage – der Apfel fällt in der Familie Kurz nicht weit vom Stamm. 

Autor Karoline Beck

Was hält uns vom Kochen ab? Genau, Zeitmangel. Diese Ausrede wird immer wieder gerne genommen, um Tüten aufzureißen und in die Mikrowelle zu stecken. Mit ihrem Kochbuch “ganz einfach vegetarisch” nimmt sich Gabriele Kurz dieses Alltagsproblems an. “Man braucht die richtigen Rezepte und die entscheidenden Tipps für Vorratshaltung und Vorbereitung. Dann geht alles blitzschnell”, lacht sie. Dann mal los, denken wir und steigen ins Kochbuch ein.

Was uns auf den ersten Blick gefällt: die vielen kleinen Tipps, verstreut wie zartes Kräutergrün. Beispielsweise darf der Gestresste statt des Einweichens der Bohnen für Bohnen-Hummus gerne gekochte Bohnen aus der Dose nehmen, stellt sie Alternativen vor, falls der fürs Rezept empfohlene Käse nicht zu finden ist, gibt auch wunderbare Ideen fürs Anrichten und Aufbewahren.

Kurz Cover

Wie inspirierend sind die Rezepte? Optisch ist Buch nicht ganz so charmant wie das Ihrer Mutter (vegan & roh, Christl Kurz), aber der Ideenreichtum ist auch hier ungebrochen. das erste Rezept, das wir daraus gekocht haben, waren “gedämpfte Gurken mit Zitronen-Minze-Vinaigrette”. So leicht wie genial. Auch “Brokkoli mit geröstetem Buchweizen und Mango” kam in der Redaktion gut an, weil so “gesund-saftig”.

Unter der Rubrik “auf die Schnelle” kommen tolle Tipps, die alltägliches Food einfach mehr aufpeppen. Statt Mozzarella mit Tomate gibt es “gebackenen Mozzarella mit Olivenstreusel und Ofentomaten”. Schmeckt ums Hundertfache besser! Wunderbar der “gebackene Kürbis-Kartoffel-Salat mit Feta-Käse und Sesam” oder die “Miso-Senf-Suppe mit Blattspinat und Limette”. Was wir pünktlich zur Spargelsaison ausprobieren werden, ist ihre Spargelsuppe mit Aprikosen und weißem Pfeffer. Eine ungewöhnliche Kombination, die uns neugierig macht. Wie so Vieles in diesem Kochbuch.