Kategorie-Archiv: Culinary News & Events

Mon Dieu! Foodhunter hat sich verliebt – in Konrad

Als Foodhunter entdecken wir nicht nur gaumenbetörende Produkte, sondern auch augenerregende Küchenutensilien. Jetzt – oh MON DIEU – haben wir wieder etwas gefunden, das Hobbyköchen die Wolllust in die Adern treibt. Konrad. Geboren in Münchens Kreativ-Viertel, dem Glockenbach. 

Autor Sabine Ruhland

Das Münchner Glockenbachviertel (gleich hinter dem Münchner Viktualienmarkt) ist ein Quell der Kreativität. Hier sitzt auch Gunnar Brand und die Möbel Compagnie, Geburtsstätte von “Mon Dieu! Konrad” und “Mon Dieu! Ratsch”.

Massives Holz (Rüster bzw. Ulme, Eiche und Esche werden verwendet), formvollendet verarbeitet und als Highlight das Metallband in allen Wonnefarben. Endlich mal die stylische Variante für die unverzichtbaren Küchenhelfer wie Hackblock, Schneidebrett und Messerhalter. Und was sollen wir sagen? MON DIEU! Sind die aber schön!

Gunnar Brand, Reichenbachstraße 16, 80469 München. www.moebel-compagnie.com

Mon Dieu

Zerlegeblock „Konrad L und XL“ 60 x 60 cm bzw. 90 x 40 cm. Jeweils 95 cm hoch. Block aus Eiche, Rüster, gestell aus Esche, weiß geölt. Das Metallband wieder in allen Wunschfarben.

Mon Dieu

Messerblock „Ratsch“ für 5 oder 7 Messer. Metallwinkel ebenfalls in den erwähnten Farben. 31,2 x 14,5 x 26 cm oder 37 x 20,9 x 27,7 cm.

 

French Icon – der Siegerdrink bei der Cattier Challenge

Klaus Hoppe, Bartender vom The Charles Hotel, hat sich durchgesetzt und das von Beginn an, denn sein Cocktail war der zweite von insgesamt 16, die die Jury zu verkosten hatte. Die Jury, das waren Monsieur Cattier vom Champagnerhaus Cattier und sein Marketingchef Monsieur Bienvenue sowie Stefan Fabinger von Selection Prestige und Marcus Wolff von der Bar Marquès in Berlin. Die Aufgabe: aus Champagner Cattier Icon Brut und maximal drei weiteren Zutaten einen neuen Cocktail zu kreieren.  

Autor Sabine Ruhland

Gemixt, geschüttelt und gerührt wurde im Lux. 16 Bartender waren vor Ort. “Ein Cocktail lebt von wenigen guten Zutaten”, sagt Marcus Wolff, der mit seiner Marquès Bar in Berlin derzeit für viel Aufsehen sorgt, denn die Stars und Promis sind häufig bei ihm zu Gast. Eine Cocktailkarte gibt es im Marquès nicht, die Gäste werden nach ihren Vorlieben gefragt und dann wird gemixt. “Kreativität ist das oberste Gebot eines guten Bartenders, er muss in Windeseile neue Geschmacksrichtungen kombinieren. Bin gespannt, was die Münchner zu bieten haben.”

Foto Foodhunter, Cattier (2)

Die Jury (v.li): Die Herren Kornelson, Cattier, Bienvenue und Wolff zählen Punkte zusammen. Insgesamt hätte jeder Drink 50 Punkte in Kategorien wie Geschmack, Einzigartigkeit, Balance oder Name erreichen können.

Vom Cocktail “French Icon”, den Klaus Hoppe (The Charles, München) kreierte, war die Jury sofort begeistert und von dieser Zielgeraden war der sympathische Bartender auch nicht mehr zu vertreiben. Überraschend war seine Idee, Champagner mit Früchtetee zu kombinieren. Er gewann klar und durfte den 500-Euro-Scheck entgegennehmen. Den zweiten Platz belegte Christoph Papst vom Padres und auf den dritten Platz kam Lukas Motejzik von der Zephyr Bar.

cattier-cup2013-118

(v. li): Klaus Hoppe, Stefan Fabinger, Monsieur Cattier, Marcus Wolff und Klaus Kornelson

Einzige Dame in der Runde war Lisa Kuhne von der Mandarin Bar – ihr Cocktail war ein Augenschmaus, denn Honig und Blattgold zierten den Glasrand, was sich allerdings geschmacklich nicht positiv auf den Drink auswirkte, weshalb er bei der Jury nicht die vorderen Plätze erreichte. Viele Drinks hatten zuviel Säure, andere waren zu süß oder vor allem dem Profi Marcus Wolff zu langweilig. Der strenge Juror hatte deshalb bei der Siegerehrung auch einige mahnende Worte für die Teilnehmer. – Vor allem auch im Umgang mit dem Gast.

Dennoch war der Nachmittag für alle ein lohnender Zwischenstop. Das Wetter schön und der Champagner floss reichlich aus exquisiter Quelle. www.cattier.com

Cattier-Cup 2013

Klaus Hoppe und sein wunderbarer Cocktail French Icon

REZEPT FRENCH ICON

  • Shaker mit Eiswürfel füllen
  • 2 cl Grey Goose Vodka
  • 1 cl Monin Rosensirup
  • 2 Barlöffel Eilles Sommerbeeren Tee (als pure “Tee-Brösel” nicht aufgebrüht)
  • Shaken
  • Durch einen Strainer und ein Teesieb filtern und in ein Cocktailglas geben. Mit Cattier-Champagner auffüllen. Keine Deko.
Cattier-Cup 2013

Die Sieger-Cocktail: French Icon

Foto Foodhunter, Cattier (1)

Mindestens so attraktiv wie ihr blattgoldumrandetes Cocktailglas: Lisa Kuhne. Für einen der drei Preise reichte es leider dennoch nicht.

 

 

 

 

 

 

10.-12. August 2013. Swiss Food Festival

Zermatt ist nicht nur für unsere Autorin Karin Lochner der Gipfel der Genüsse. 2011 ging erstmals das “Swiss Food Festival” an den Start. – 233 Gault Millau Punkte, die bekommt man wahrlich nicht alle Tage serviert. 

Die Kitchen-Party war mit 170 Gasten ausverkauft!  Zirkulierend in den zwei Küchen vom Mont Cervin Palace und Grandhotel Zermatterhof, begeisterten die 17 Chefs mit ihren 233 Gault&Millau Punkten die Teilnehmer.  Die teilnehmenden Walliser Winzer begleiteten den Anlass mit ihren Wein Spezialitäten.

Das ganze Eringer Rind (gerne den Artikel auf unserer Seite über das Wallis lesen – diese Rindviecher sind kampfeslustig!) am Spiess wurde auf dem Kirchplatz über dem Holzkohlefeuer geröstet und entwickelte sich zum Publikumsmagnet. Die hungrigen Gäste haben die 400 Portionen, trotz bedecktem Himmel, innert Kürze verspeist. An den 13 Foodständen entlang der Bahnhofstrasse konnten die Gästen und Einheimischen lokale Produkte degustieren und kaufen. Diese Produktemeile war so erfolgreich, dass alle Produzenten wieder mitmachen!…

Das Swiss Food Festival Verpasst? Vielleicht 2011 oder 2012. Aber 2013 sollten Sie dabei sein!

www.swissfoodfestival.ch

 

Guide Michelin vergibt die Sterne 2013. Neues 3-Sterne-Mitglied ist Kevin Fehling

November 2012. Ein Michelin-Männchen weist den Weg zur Berliner Freiheit. Drinnen ein Gewusel zahlloser Redakteure und Fotografen und eine stattliche Ansammlung weißbejackter Spitzenköche. Juan Amador, Harald Wohlfahrt, Joachim Wissler, Claus-Peter Lumpp, Sven Elverfeld … Dazwischer einer, der alle anderen überstrahlte. Der frischgebackene 3-Sterne-Koch Kevin Fehling.

Weiterlesen

Foodhunter Genuss-Markt München 2012

Kontakte knüpfen innerhalb der Genuss-Branche, in einem Umfeld, das so reizvoll wie ungewöhnlich ist. Fachpublikum mischt sich mit Genießern, Köche mit Herstellern. F & B Manager, Marketing- und PR-Leute sowie Chefeinkäufer der Feinkostbranche treffen beim FOODHUNTER Genuss-Markt gebündelt auf Produkte und ihre Macher, wie es kaum eine andere Veranstaltung ermöglicht. 

Weiterlesen

München feiert mit Armand de Brignac

Champagnerlaune. Jeder weiß sofort, was damit gemeint ist. In diesem Fall war die Laune sogar noch besser, denn einer der besten und teuersten Champagner lud zur Verkostung: Armand de Brignac. Das Publikum ausgesucht. Das Wetter heiter.  Die Stimmung vergnüglich und entspannt. Hier die schönsten Impressionen.

www.youtube.com/watch?v=Y82u2agY23s

Armand de Brignac in München

 

Armand de Brignac, Foto Foodhunter, Sabine Ruhland

 

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in MünchenArmand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Armand de Brignac in München

Alle Fotos Sabine Ruhland