Kategorie-Archiv: Gutes genießen

Festessen: Kalorien sparen über die Feiertage

Rasch ein Stück Spekulatius, zwei Glühwein auf dem Christkindlmarkt, dazu gebrannte Mandeln und die Gans an Heiligabend. Auch FOODHUNTER unterliegt oft der Verführung der Esslust. Da hilft nur eines: sich vor Augen führen, wo sich Kalorien sparen lassen.

Weiterlesen

Geschenkideen für Hobbyköche

Männer glücklich machen, gar nicht so einfach. Außer er hat ein wunderbares Hobby: Kochen. Für alle Genießer haben wir einige außergewöhnliche und genussvolle Geschenkideen.

 

GOLD DROP. Früher war es den Mächtigen vorbehalten, eine goldene Kugel in ihre sicher reichlich gefüllte Kaviarschale zu werfen. Je tiefer die Kugel einsank, desto öliger bzw. schlechter die Qualität des Kaviars. Die Kugel mit einem weißen Handschuh dem Kaviar wieder sauber entnehmen zu können, stand für höchste Güteklasse. Für heutige Luxus-Feinschmecker gibt es „Caviar Connaisseur II“, bestehend aus vergoldeter Kugel und Thermometer ( je 22 ct.). Exklusiv von Robbe & Berking für Caviar House & Prunier. 595 Euro. www.caviarhouse-prunier.de

 

HIGHTECH FÜR GRILLPROFIS – STEAKCHAMP. Steaks vom Grill – ein sattes Männervergnügen. Auch, weil das Drumherum von Hightech-Grill bis Edelstahl-Besteck die Herzen der Grillprofis höher schlagen lässt. Jetzt gibt es ein neues Spielzeug: SteakChamp. Was aussieht wie ein Designer-Fleischspieß ist ein Kerntemperatur-Messgerät aus Edelstahl, das in das Steak gespießt wird. Die Elektronik kontrolliert während der Garzeit die Temperatur im Fleisch.  Ist die gewünschte Garstufe erreicht – von Rare (R) bis Well done (WD) – blitzt ein Licht am Ende des Spießes. Dann das Fleisch vom Grill nehmen und ruhen lassen, damit sich der Fleischsaft wieder verteilen kann. Ist das Blitzsignal beendet, ist das Steak genussbereit. SteakChamp ist multifunktional auf dem Grill, in der Pfanne oder im Ofen einsetzbar. Single-Pack 45 Euro, Double-Pack 79 Euro. In München u.a. in der Schranne, Stand Goldenes Kalb.  www.steakchamp.com

SteakChamp

 

UNIKATE. LACHSTERRINEN VON PETER BACHMANN. Er hat uns längst von der hohen Qualität seiner Produkte überzeugt: Peter Bachmann, Hersteller feinster Bio-Räucherlachse. Eine Passion sei die Räucherei, versichert er, weshalb alles, was er in die Hand nimmt zu Gaumengold wird. Seine Lachse werden vor Clare Island gezüchtet, weil die Iren alles richtig machen: sauberes Atlantikwasser, stetige Strömung, kleine Einheiten in den Netzen, Futter aus Bio-Rohstoffen. Mit gleicher Sorgfalt veredelt er die kostbaren Fische, verwandelt sie dank Steinsatz, Bio-Kräuter, Bio-Whiskey und Granderwasser in Räucherlachs oder in Lachsterrinen. Die Terrinen besitzen geschmeidige Festigkeit und einen Geschmack, der alle Ingredienzen freigibt, zart unterstützt vom Lachsaroma. Ob Räucherlachsterrine im Meeralgenmantel oder mit Tomatengelee – jede der sieben Sorten ein sinnliches Vergnügen. www.biolachs.at

Lachsterrinen von Peter Bachmann. Foto Foodhunter

 

 

LIMITED EDITION: BLACK GIN 45%vol. Klar, spiegelnd, transparent, saubere, betörende Qualität, voller Körper und feine Milde am Gaumen. 74 Botanicals schenken dem BLACK GIN ein elegantes Wacholderaroma mit würzigen Nuancen von Lorbeer, Ingwer, Kamille und Koriander, harmonisch kombiniert mit der Frische von Orangen und Zitronen. BLACK GIN wird nur dreimal im Jahr in limitierter Auflage destilliert: Im April der klassische BLACK GIN, im August BLACK GIN DISTILLERS CUT 60% , im September BLACK GIN EDITION 1905. Aus der Gansloser Destillerie J. G. Frey. Geschäftsführer Holger Frey zählt zur weltweiten Elite der Schnapsbrenner und gehört mit seinen Edelbränden seit Jahren zu den Erfolgreichsten seiner Zunft. Black Gin 0,7 für 39,90 Euro. Black Gin DISTILLERS CUT, 0,7 für 69,90 Euro. www.gansloser-destillerie.de

Gansloser Limited Editions

 

FRISCHER WASABI UND OROSHIGANE. Sushi-Fans schwören auf frischen Wasabi, denn der Geschmack ist ungleich intensiver als es Pulver oder Pasten bieten. Lange Zeit war frischer Wasabi ein Geheimtipp und schwer zu finden. Heute geht es einfacher. AgroDirect liefert Wasabi erntefrisch aus Nordamerika, Süd-Australien und Südkorea (Japan ist derzeit als Lieferant ausgeschlossen). Beliefert wird die Gastronomie mit großen Wasabi-Wurzeln (Kenner sprechen vom Strunk), der Endverbraucher kann sich kleinere Stücke (ca. 60 g) über Amazon bestellen.  www.amazon.de/Wasabi-Sushi-Set-AgroDirect-06-12-2011/dp/B0042SQZY6

Foodhunter-Tipp: Gerieben wird frischer Wasabi auf einer speziellen Reibe, in der Fachsprache Oroshigane genannt. Die Foodhunter-Redaktion besitzt noch eine aus Haifischhaut, die wir heute aus ethisch-moralischen Gründen nicht mehr kaufen würden. „AgroDirect“ bietet u.a. eine Reibe aus Polykarbonat an (2,99 Euro über Amazon). www.agrodirect.de

Wasabi. Foto Foodhunter

 

 

PASST NICHT NUR ZU SUSHI. Sparkling Saké. Was dem Franzosen der Champagner, ist den Japanern der Saké. Der Reiswein ist fester Bestandteil japanischer Feste, großer Momente und Vertragsabschlüsse. Jetzt erhält er eine neue Klasse: als Sparkling Saké namens „Mizubasho Pure“. Hergestellt wird er von der Traditionsbrauerei Nagai und unterscheidet sich komplett von Champagner oder Sekt. Entstammt Sekt der Süße der Trauben, ist Sake von Natur aus staubtrocken, mit einem Hauch Pfirsich-Note. Daran ändern auch die zarten Bläschen nichts, die nach traditionellem Champagnerherstellungsverfahren in die Flasche kommen. Doch Sparkling Sake (Flasche 89,50 Euro; www.japan-gourmet.com) hat Qualitäten, lässt sich vielfältig einsetzen: als Aperitif, Begleitung zu Fischgerichten und Sahimi oder als Cocktail. Flasche 89,50 Euro. www.japan-gourmet.com 

Wir haben Daniel Petermann, Barkeeper im Mandarin Oriental, gebeten, aus Sparkling Saké einen Drink zu kreieren. Es wurde der “Rising Moon“. Genial!

  • 3 cl Ingwerlikör „Max und Daniels“
  • 1 cl Yuzu Saft (Citrussaft)
  • 1 Scheibe Ingwer, im Shaker andrücken

Gut shaken und dann mit Sparkling Saké auffüllen. Als Deko passt eine Ingwerscheibe.

Sparkling Sake

 

HAUCHDÜNNES GABRIEL-GLAS. Männer mögen kein Glas und Porzellan? Doch! Vor allem, wenn das Glas “Hightech” ist, leicht wie ein Schmetterling, gerade mal 90 Gramm in der Gold-edition, schön geformt, extrem dünnwandig, dabei strapazierfähig, bleifrei und spülmaschinenfest. Das Gabriel Glas öffnet dem Wein alle Tore, um sein volles Bukett zu entfalten, denn der ‚Bouquet-Drive’ am Glasbauch beschleunigt die Aromen-Entfaltung. Der Clou: das Glas eignet sich für Schaumwein, Weißwein, Rotwein oder Süßwein gleichermaßen. Wer gerne Wein genießt und sich dabei keine Gedanken um die richtige Präsentation machen will, hat mit Gabriel ein elegantes Glas für alle Tropfen. Glas, 160 g leicht, 12 Euro. Gold-Edition, 90 g leicht, 24,90 Euro. www.gabriel-glas.com

Gabriel Glas

 

MEHR ALS NUR PFEFFER. Hennes’ Finest Kampot Pfeffer. Mineralische Lehmböden, die Sonne Kambodschas, biologischer Anbau, reine Handarbeit. Selbst Pfefferexperten und die Konkurrenz können da nur neidlos zugeben: dieser Pfeffer ist ultimativ. Obwohl die drei Sorten – schwarzer, weißer, roter Pfeffer – von der gleichen Pflanze stammen, unterscheiden sie sich deutlich in Aroma und Geschmack. Der schwarze Pfeffer, kräftig mit zarter Schärfe besitzt zudem eine Kräuternote, was ihn perfekt für rotes Fleisch macht. Der weiße Pfeffer ist „der König des weißen Pfeffers“ mit einer ätherischen Komponente nach Zeder und Nuancen von Citrus, was ihn zur idealen Würze für Lachs, Garnelen oder Zander macht. Der rote Pfeffer mit dezenter Frucht und Schärfe im Nachhall passt hingegen wunderbar zum Reh. Wer’s genauer wissen will, der geht in die Pfeffer-Boutique, Stammstraße 13, Köln-Ehrenfeld. Di-Fr 14-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr. Oder online: 100 g, 10-13,50 Euro. www.hennesfinest.com

Kampot Pfeffer. Foto Foodhunter

 

ODL. EIN KRÄUTERLIKÖR OHNEGLEICHEN. Sepp Stein ist zweifelsohne ein humorvoller Bursche, sonst hätte er seinen Kräuterlikör nicht ausgerechnet nach einer unangenehm riechenden Brühe benannt, die auf Hochdeutsch Jauche heißt. Auch wir konnten uns ein Schmunzeln nicht verkneifen, beim Anblick des Odl-Schriftzugs auf der Flasche. Dann haben wir gekostet, waren vorbereitet auf den brennenden Geschmack, den die altbekannten Kräuterliköre hinterlassen. – Doch wir erlebten eine Überraschung, denn Odl ist so mild wie reich an Kräuteraromen, duftet, gefällt dem Gaumen, dem Hals und dem Magen. Leichte Noten von Karamell geben ihm zudem einen Hauch Süße. 21 Bio-Kräuter stecken im Odl, darunter Melisse, Zitronenschale, Kardamom, Ingwer, Zimt, Wermut oder Pfefferminz. Die Kräutermischung wird mit Zucker in reinem Alkohol mazerisiert und nach mehrwöchiger Ruhezeit abgefüllt. 35 %Vol. www.chiemgauer-schmankerl.de

Odl. Foto Foodhunter

 

TANTE WERA WINGCHAIR. Das Original aus den 50er Jahren war ein Geschenk von Tante Wera an ihren Neffen Aksel, doch inzwischen ist der Sessel Kult, denn Aksel und  Le Helloco kamen auf die Idee, “Persönlichkeiten dauerhaft Platz nehmen” zu lassen. Die individuellen Bezüge wurden auf sieben Stück pro “Personality” limitiert und werden in Frankreich in Handarbeit   getreu dem original gefertigt. Unzählige Preise hat dieser Sessel bislang eingeheimst und hat seinen festen Platz in Museen und Ausstellungen. ‘Tante Wera’ wingchair’ gibt es u.a. bei  GESTALTEN SPACE, Sophienstrasse 21, 10178 BERLIN. Tel. 030/20215821. www.gestalten.com  /  HENRIETTES KÜCHENLADEN, Markt 4, 44137 DORTMUND, Tel. 0231/574099  www.henriettes-kuechenladen.de / KAUFRAUSCH, Isestrasse 74, 20149 HAMBURG, Tel. 040/4808313. www.kaufrausch-hamburg.deTante Wera Wingchair

 

SAKU HOCHO MESSERSET VON DICTUM. Perfekt für all jene, die den Umgang und das Schärfen von japanischen Messern kennen lernen wollen, ist dieses Set absolut empfehlenswert. „Saku Hocho“ von Dictum besteht aus dem Santoku Allzweckmesser, dem Gyuto Fisch- und Fleischmesser und dem Usuba Gemüsemesser. Härte jeweils 60 HRC, Griffe aus Palisanderholz. Die Messer sind leicht, liegen gut in der Hand und sind elegant verpackt in einer Veloursleder-Rolltasche. Weil die Teile verdammt scharf sind, ist der Klingenschutz gleich dabei. Tolles Extra: der Schärfepass für einmaliges kostenloses Schleifen der Messer vom Hersteller. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, denn das gesamte Set mit Rolltasche gibt es für 117 Euro. www.mehr-als-werkzeug.deDictum Messerset. Foto Foodhunter

 

ES KANN NUR EINEN GEBEN. CHOPIN VODKA. Wir kennen kaum einen Wodka-Liebhaber, der diese samtigen, schlanken  Designerflaschen nicht in seiner Hausbar hat. Chopin Potato Vodka zählt weltweit zu den besten, dabei ‚ist doch alles nur Kartoffel’. Die Kartoffeln für den Klassiker stammen aus der polnischen Region Podlasie – Anbau ohne Pestizide – und besitzen einen Stärkegehalt von über 25 %. Dieser hohe Stärkegehalt ist es, der dem Wodka den reinen, vollmundigen Geschmack und die charakteristische cremige Note beschert. Flankiert wird der Chopin Vodka von zwei Geschwistern, dem „Chopin Svedka Vodka“, für den drei Pfund hochwertiger Weizen über 40 Stunden destilliert werden und der danach mit  reinstem Quellwasser verschnitten wird. Und den „Chopin Rye Vodka“. Für ihn kommt hochwertiger Roggen zum Einsatz und der Wodka wird nach der Herstellung vierfach destilliert. Das ergibt eine Qualität, die bereits beim Einschenken ins Glas spürbar wird, wenn sich ein intensives Aroma von Roggen, verbunden mit würzigen Facetten, ausbreitet. Dieser Duft verwandelt sich in puren Geschmack. Klar, weich und rein. Diese Reinheit wird auch beim Finish spürbar, das sich über eine akzeptable Länge hinzieht. www.chopinvodka.comChopin Vodka

Von Sissi Wolf

Feinkost Käfer und die “Not perfect bottles”

Auf einer Party, die er ausnahmsweise mal nicht selbst organisierte, sondern als Gast besuchte, traf Michael Käfer auf einen Weinhändler. Das Fachsimpeln der beiden gebar eine neue Idee: „not perfect bottles“. – Eine umso perfektere Idee für passionierte Weintrinker, die schon immer davon träumten, spontan einen höchst exklusiven Tropfen am Abend zu öffnen.

Weiterlesen

Bayerische Berge: Ausflugsziel Albert-Link-Hütte

Mitten im bayerischen Bergreich lockt ein Hüttenwirt aus dem ostdeutschen Vogtland mit alpenländischen Spezialitäten ins Wandergebiet südlich des Spitzingsees. Die Albert-Link-Hütte ist ein idealer Ort, um zu Touren aufzubrechen oder sich nach Wanderungen zu stärken. Der leichte Zugang über die Straße macht den Weg auch für Feinschmecker, die dem Bergsport nichts abgewinnen können, attraktiv.

Weiterlesen

Ganz oben: Kreut-Alm

Die Kreut-Alm liegt im Loisachtal, hoch oben auf einer Anhöhe. Über ihr thront das Gebirgsmassiv von Herzogstand und Heimgarten. Der Blick nach unten führt zum Kloster Schlehdorf und dem Kochelsee. Die Kreut steht beharrlich dort, wo sie immer stand. Vor einem Jahrhundert wurden hier noch 100 Kühe bewirtschaftet. In den ehemaligen Stallräumen wird heute gekocht und auf der Tenne getanzt.

Text Karin Lochner, Foto Kreut-Alm
Weiterlesen